AutoCAD Schulungen

Kontakt
Sylvia Weinhold
Marketing Vertrieb

Fon 07544-91387-13

In 3 Tagen vom Anwender zum PowerUser

Das brandneue AURON Schulungskonzept für Inventor Anwender.
Ein Schulungskonzept, dass es so noch nicht gab.

Sie haben sich Inventor selber beigebracht, wurden durch Kollegen eingewiesen.
Ihre Grundlagenschulung ist schon Jahre her.
Sie möchten schon lange im Umgang mit Inventor sicherer und besser werden?
Möchten mehr aus Inventor herausholen.

Dann sollten Sie sich jetzt anmelden!

Trygve Seget arbeitet seit Jahren begeistert mit Inventor, Vault und AutoCAD Mechanical. Er wird Sie in den drei Tagen zu einem begeisterten Poweruser machen.

Themenblöcke

TAG

 

Thema

1

Vormittag

Benutzeroberfläche
Projekte
Parameter

 

Nachmittag

Bauteile

2

Vormittag

Zeichnungsableitung Bauteil
Baugruppen

 

Nachmittag

Baugruppen

3

Vormittag

Zeichnungsableitung Baugruppen

 

Nachmittag

Varianten
3D PDF
3D Anmerkungen

Die Themenblöcke im Detail

Projekte

Sie wissen, Inventor braucht ein Projekt um eine klare Ordnerstruktur für seine Daten zu schaffen. Nach dieser Einheit konfigurieren Sie Ihre Inventor-Projekte so, dass Bibliotheken, Normteile und Vorlagen genau zu Ihrem Projekt passen.

Schränken Sie die Inhaltscenter-Bibliotheken auf die notwendige Anzahl ein. Das erhöht die Geschwindigkeit beim Einfügen der Normteile.

Spezielle Projekte benötigen eigene Vorlagen, die nicht den allgemeinen Inventor-Vorlagen entsprechen. Ordnen Sie Projekten eigene Vorlagen zu, in denen zum Beispiel spezielle Materialien oder kundenspezifische Schriftköpfe festgelegt sind.

Sie erkennen, welche Vorteile Bibliotheken haben, um Bauteile oder Baugruppen zu verwenden, die nicht im Projekt-Ordner liegen.

Benutzeroberfläche

Die Startseite nutzen Sie bisher schon als Übersicht Ihrer Projekte und Konstruktions-Dateien. Sie wechseln hier die Projekte, erstellen neue oder öffnen schon vorhandene Inventor-Dateien. Wir zeigen Ihnen den effektiven Umgang mit Ihren Dateien, zum Beispiel beim Suchen von Dateien über die Filterfunktionen, oder beim Bereinigen der Datei-Ansicht.

Auch zum Arbeiten in den Konstruktionen zeigen wir Ihnen Einstellungen, die Ihnen mehr Übersicht  in der Konstruktion verschaffen.

Durch das Anpassen Ihres Strahlenmenü erhöhen Sie Ihre Konstruktions-Geschwindigkeit.

Parameter

Sie haben festgestellt, dass Parameter in Inventor automatisch erzeugt werden, sobald Sie eine Bemaßung erstellen. In diesem Zusammenhang besprechen wir folgende Fragen.

  • Wie können Sie diese Parameter weiter effektiv benutzen?
  • Warum macht es Sinn, den Parametern einen Namen zu geben?
  • Wie kommen Sie an Parameter, die nicht durch Bemaßungen erzeugt werden können?
  • Können Sie diese Parameter auch ohne Inventor anpassen, zum Beispiel mit einer Excel-Datei?

Mit diesem Wissen steuern Sie zeitsparend Varianten Ihrer Konstruktion.

Bauteile

In einer Skizze erstellen Sie 2D-Konturen und entwickeln daraus Bauteile. Wir möchten Ihnen Details zeigen, mit denen Sie Ihre Skizzen und Modelle schneller und schlanker machen.

Es gibt sehr nützliche Werkzeuge, die aus unserer Erfahrung selten oder nie benutzt werden, weil diese zu kompliziert erscheinen? Dass dem nicht so ist möchten wir Ihnen an einigen Beispielen zeigen.

Zeichnungsableitungen Bauteil

In der Zeichnungsableitung werden Sie den Umgang mit Ansichten, Schnitten und Bemaßung vertiefen. Haben Sie schon einmal eine Bemaßung schräger Flächen mit Abrundung versucht? Wir zeigen Ihnen nicht nur diese Lösung, sondern geben auch viele weitere Informationen, wie Sie Ihre Zeichnungsableitung schnell und sicher erstellen.

Baugruppen

Auch in der Baugruppe gibt es Werkzeuge und Assistenten, die Sie vielleicht nicht nutzen, weil sie zu kompliziert erscheinen. Diese werden Sie im Detail kennen und nutzen lernen.

Beispiel: Es gibt einen schnelleren Weg, eine Schraubverbindung mit Normteilen aus dem Inhaltscenter zu erstellen, bei dem Sie die Schraube, die Unterlegscheiben und die Mutter einzeln aus dem Inhaltcenter holen und positionieren müssen. Mit dem passenden Assistenten erstellen Sie schnell und sicher normgerechte Schraubverbindungen, die auch noch einfach zu ändern sind.

Bauteile fügen Sie in der Baugruppe über Abhängigkeiten zusammen. Sie lernen, diese Abhängigkeiten zu nutzen, um zum Beispiel Bewegungen der Bauteile darzustellen und dieses in einem Video zu dokumentieren.

In einem weiteren Block vertiefen wir den Umgang mit der Stückliste, um diese nach Ihren Vorstellungen zu gestalten und dann in eine Excel-Datei zu exportiert.

Zeichnungsableitungen Baugruppe

Bei der Ausarbeitung von Baugruppen liegt das Augenmerk mehr auf den Komponenten und deren Auflistung und Positionierung. Wir vertiefen, wie Bauteillisten gestaltet und Positionsnummern in den Ansichten erstellt werden.

In diesem Zusammenhang besprechen wir auch Bohrungs- und Revisionstabellen im Detail.

Varianten

Sie haben Konstruktionen, die Sie immer wieder verwenden. Diese unterscheiden sich eigentlich nur in Details. Für jede Variante erstellen Sie bisher eine eigene Datei durch Kopieren und Anpassen?

Eleganter sind konstruktive Varianten auf Skizzen-, Bauteil- und Baugruppen-Ebene. Ein kleiner Exkurs in iFeature, iPart und iAssembly zeigt den Einsatz in Bauteilen und Baugruppen.

3D PDF

Ab Inventor 2017 können Sie Ihre Modelle im 3D-PDF-Format exportieren. Zum Anzeigen dieses Formats kann der Adobe Acrobat Reader verendet werden. Ein ideales Werkzeug, mit dem Sie Ihre Konstruktion allen Projektbeteiligten ohne zusätzliche Werkzeuge zur Verfügung stellen können.

Neben der Anwendung lernen Sie, wie Sie Ihre individuellen Vorlagen erstellen.

3D Anmerkungen

Ein 3D-Modell ist oft einfacher zu verstehen als eine 2D Zeichnung. Noch verständlicher wird ein 3D-Modell, wenn es Bemaßungen, Toleranzen und weitere Informationen zur Oberfläche zeigt. 
Ab der Inventor-Version 2018 ist dies möglich!

Schulungsqualität bei AURON

  • Gruppen mit maximal 6 Teilnehmern.
  • Ausführliche, praxistaugliche Schulungsunterlagen.
  • Modern ausgestattete Seminarräume.
  • Sie können gerne Ihre eigenen Dateien zum Workshop mitbringen.
  • Wir rufen Sie vor der Schulung an und sprechen mit Ihnen über Ihre Voraussetzungen und Erwartungen an die Schulung.
  • Fragen nach der Schulung beantwortet unsere Helpline. (Sie erhalten einen Gutschein.)
  • Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Was wir voraussetzen
: Inventor Grundlagen

Schulungsdauer: 3 Tage

Diese Gruppenschulung findet in einem regelmäßigen Turnus von 4 - 6 Wochen statt und kann auch als firmenspezifisches Seminar gebucht werden.